zurück

Vision Cup: Erfolgreiche Kämpfe unserer Judoka in Lengede!

01.03.18 Gold, Silber, zwei Mal Bronze... Foto: Mario Adam

Über 16 Jahre hinweg richtete der MTV Nordstemmen den bei vielen Nachwuchs-Judoka äußerst beliebten Fuchs-Cup aus. Nachdem der Fuchs-Cup bereits im Jahr 2017 aus organisatorischen Gründen nicht mehr stattfinden konnte, hat sich für den 1. Vision-Cup in Lengede nun ein neues, engagiertes Team aus verschiedenen Vereinen unter dem Dach der Judo-Region Braunschweig gefunden, das mit dem Vision-Cup eine dem Fuchs-Cup ebenbürtige Veranstaltung etablieren will. In diesem Fall stellt sich nicht ein einzelner Verein der Ausrichtung eines größeren Judo-Turniers, stattdessen stellen 10 bis 15 Vereine gemeinsam die Weichen für eine neue, langlebige Turniertradition.

Letztendlich hatten sich insgesamt 430 Judoka aus rund 60 Vereinen für den 1. Vision-Cup angemeldet, darunter auch Vereine aus Bremen, Nordrhein-Westfalen, Sachsen-Anhalt und Sachsen.

Für den TKJ traten am 24. und 25. Februar fünf Kämpferinnen und Kämpfer aus den Altersklassen U10, U15 und U18 an. Mit über 50 offiziellen Wettkämpfen brachte der 14jährige Frederik Hertel die meiste Wettkampferfahrung unserer teilnehmenden Judoka mit nach Lengede. Dies zeigte sich eindrucksvoll in seinem ersten von fünf Kämpfen, in welchem Frederik seinen Gegner bereits nach acht Sekunden durch eine Fußsichel auf die Matte schickte. Die folgenden Kämpfer machten es ihm weniger leicht, Frederik nutzte jedoch gezielt die Schwachstellen und Fehler seiner Kontrahenten aus und sicherte sich am Ende die Goldmedaille.

Noch am selben Tag bestach Jeremy Adam als herausragender Bodentechniker durch vier spannende Kämpfe, deren Ausgang zu Beginn noch völlig offen war. Jeremy setzte sich unter anderem in seinem Spezialgebiet der Bodentechniken mit einem Armhebel durch, der seinen Gegner zur Aufgabe zwang. Jeremy erkämpfte sich am Ende verdient eine Bronzemedaille.

Bereits am Tag zuvor startete Kilian Hertel in der Altersklasse U10, er konnte insbesondere durch seine Haltetechniken in der Bodenlage überzeugen. Bis auf einen technisch deutlich fortgeschrittenen Gegner konnte Kilian alle Kämpfer seiner Gewichtsklasse bezwingen und holte die erste Medaille in Silber für uns an diesem Turnierwochenende in Lengede.

Juliane Benkert trat ihren ersten Wettkampf ebenfalls in der Altersklasse U10 an und sah sich vier Mitstreiterinnen gegenüber. Mit nur einem verlorenen Kampf sicherte Juliane sich ebenfalls die Silbermedaille, wobei sie eine ebenbürtige Konkurrentin durch einen Strafpunkt, den diese bekommen hatte, nach Ablauf der Kampfzeit schlagen konnte.

Für den in der U15 antretenden Jonathan Geisler begann das Turnier mit einem souveränen Sieg durch zwei Standtechniken, die Jonathan mit einer halben und einer vollen Wertung als überlegenen Techniker aus dem Kampf hervorgehen ließen. Leider konnte Jonathan die weiteren Kämpfe nicht zu seinen Gunsten entscheiden, trotzdem hat er einen guten 4. Platz gegen die Konkurrenz verteidigt.

Im weiteren Verlauf des Jahres wie auch im nächsten Jahr kann durch unsere Judoka weiterhin mit einer begeisterten Wettkampfteilnahme, dann hoffentlich unter anderem beim 2. Vision-Cup, gerechnet werden.