zurück

Zwei Goldmedaillen gehen nach Sarstedt

12.03.18 2. Budokwai Bezirkspokal: Kilian zu schnell für die Kamera! Bild und Text: Jan Streichhardt

Der SC Budokwai Garbsen e.V. richtete jahrelang das prestigeträchtige Budokwai Pokalturnier aus und geht seit dem vergangenen Jahr einen neuen Weg: Mit dem Budokwai Bezirkspokal sollten wieder gezielt Judoka aus der Region und dem Bezirk angesprochen werden. So wurde in diesem Jahr am 10. März bereits das zweite Bezirkspokal-Turnier von den Garbsener Judoka veranstaltet. Beim Bezirkspokal ist, im Gegensatz zu den früheren Pokalturnieren, die Teilnahme ausschließlich auf Vereine begrenzt, die dem Bezirksfachverband für Judo in Hannover angehören. Eine zu breite Masse an teilnehmenden Judoka soll damit verhindert werden, um eine leistungsorientierte Konkurrenz von besonders wettkampfstarken Vereinen aus ganz Niedersachsen auszuschließen.

Auch wir zählen zu den Vereinen des Bezirksfachverbandes für Judo in Hannover, weswegen wir Teilnehmer aus sämtlichen ausgeschriebenen Gewichtsklassen nach Garbsen schicken konnten: Magnus Pähz und Juliane Benkert in der Altersklasse U9, Kilian Hertel in der Altersklasse U12 und Dominik Hertel in der Altersklasse U15.

Juliane bestritt bereits ihren zweiten Wettkampf innerhalb von zwei Wochen, wobei sie ihre Leistung noch steigern konnte. Gegen Kontrahentinnen des JSC Hannover Süd und des MTV Elze stellte Juliane ihre exzellenten Fähigkeiten bei Techniken in der Bodenlage unter Beweis und erkämpfte sich nach einer einminütigen Verlängerung in ihrem letzten Kampf unsere erste Goldmedaille des Tages.

Für den ehrgeizigen Magnus, der in seinem einjährigen Werdegang als Judoka bisher nur an einem Wettkampf teilgenommen hatte, stellten die geübten Gegner aus den anderen Vereinen eine Herausforderung dar. In einem von drei Kämpfen ging es für Magnus nach Ablauf der Kampfzeit von zwei Minuten in die Verlängerung, die auch ohne eine Entscheidung blieb. Letztendlich verlor Magnus den Kampf durch einen Kampfrichterentscheid gegen ihn. Obwohl er dadurch knapp einen Platz auf dem Siegertreppchen verpasste, wurde Magnus jedoch an Wettkampferfahrung reicher und belegte den vierten Platz. Als einer der jüngsten Hoffnungsträger unseres Vereins möchte Magnus in diesem Jahr auch an weiteren Turnieren in ganz Niedersachsen teilnehmen.

In der U12 setzte sich Kilian gegen zwei Gegner bereits in den ersten Sekunden mit souverän ausgeführten Wurftechniken durch, die ihm jeweils eine volle Wertung einbrachten. Die für einen Sieg in seiner Altersklasse notwendigen zweiten Wertungen erzielte er in den beiden Kämpfen durch unmittelbar an die Wurftechnik anschließende Haltetechniken in der Bodenlage. So konnte Kilian sich kräftezehrende Kampfminuten sparen und noch kraftvoll in seine letzten beiden Kämpfe starten. Die technisch überlegenen Gegner, auf die Kilian dort traf, machten es ihm weniger leicht, doch er setzte sich mit besserem Krafteinsatz durch und errang die zweite Goldmedaille des Tages.

In der Altersklasse U15 trat mit Dominik Hertel unser in Wettkämpfen erfahrenster Teilnehmer in Garbsen an. Nach einer unglücklichen Niederlage in seinem ersten Kampf, in dem er seinen Gegner in der Bodenlage nicht ausreichend belastete, gewann Dominik seinen zweiten Kampf, der um ein Haar in der Zuschauermenge endete, durch eine Halte­technik. Dominik wurde mit der Silbermedaille belohnt.

Wir hoffen, dass sich mit dem Budokwai-Bezirkspokal eine regionale Wettkampf-Tradition einstellt, bei der wir auch im nächsten Jahr wieder dabei sein können.