zurück

42 Judoka trotzen den Eisheiligen - Pfingstfreizeit am Humboldtsee

Auch in diesem Jahr ließen es sich die Judoka des TKJ Sarstedt trotz Eiseskälte nicht nehmen, ihr Pfingstwochenende gemeinsam am Humboldtsee bei Duingen zu verbringen. Vor den ungläubigen Augen Heißgetränke schlürfender Campinggäste sprangen sie sogar unbeirrt ins Nass des Badesees.

42 Judoka trotzen den Eisheiligen - Pfingstfreizeit am Humboldtsee

Auch in diesem Jahr ließen es sich die Judoka des TKJ Sarstedt trotz Eiseskälte nicht nehmen, ihr Pfingstwochenende gemeinsam am Humboldtsee bei Duingen zu verbringen. Vor den ungläubigen Augen Heißgetränke schlürfender Campinggäste sprangen sie sogar unbeirrt ins Nass des Badesees.

Was Außenstehende nicht ahnten: Das Wasser war von den heißen Tagen zuvor noch angenehm warm. Sobald man allerdings aus dem Wasser kam, musste man sich sputen, wieder in trockene Kleidung zu kommen, um sich nicht zu verkühlen. „Zwiebeltechnik“ war bei der Bekleidung oberste Devise und des Nachts konnten Mumienschlafsäcke und Isomatten ihre Existenzberechtigung unter Beweis stellen. Das Küchenteam sorgte neben dem üblichen kulinarischen Angebot mit warmem Kakao und Schmalzkuchen für inneres Wohlbefinden und das Animationsteam ließ durch sein Freizeitangebot mit  Rallye, Lagerfeuer und Kinoabend langer Weile keine Chance.

Für den Gruppenzusammenhalt und ein freundliches Miteinander war darüber hinaus auch der Umstand förderlich, dass viele Teilnehmer als inzwischen mehrfache „Wiederholungtäter“ bei der Freizeit dabei waren, was der Veranstaltung eine gute Kontinuität verleiht. Insbesondere die Heranwachsenden, die schon als Kinder ihre ersten Freizeiten am Humboldtsee bestritten hatten, zeigten Verantwortungsbewusstsein und einen liebevollen Umgang mit den jüngeren Kindern – sehr zur Freude der Erwachsenen, die sich dadurch entlastet fühlen durften.